Social Media Marketing Adventure: Marketingmix T3

image

 

T3 – Social Media Marketing Adventure: Marketingmix 

An meinem ersten Tag stellte ich mir einige Fragen (siehe T1). Heute kommen die ersten Antworten dazu. Die Aussagen meines Managements, „macht mal Social Media Marketing, es soll nicht viel kosten…“, versuche ich heute anhand des Social Media Framworks ein wenig zu konkretisieren.

1.  Social Media Framworks

An den Anfang stelle ich eine Übersicht, die verdeutlichen soll, dass Social Media Marketing nicht lose und ungeplant in einem Unternehmen stattfindet. Vielmehr wird Social Media Marketing von einer ganzen Reihe von Faktoren geprägt:

The Social Media Marketing Framework by Graham Lubie

Quelle: Grahamlubie

Betrachten wir das Framework (->Arbeitsrahmen) etwas näher. Sofort fallen bekannte Strukturen und Vorgehensweisen ins Auge.

Im Sektor „Operations“ werden Fragestellungen aufgeworfen, wie es sie in nahezu jedem Planungsszenario gibt. Wie lautet die Strategie, welcher Plan wird verfolgt? Wie und wer setzt den Plan um? Welche finanziellen Mittel werden benötigt? Wie wird die Erreichung der Ziele gemessen? Was kann optimiert werden? 

Die „Initiative“ in den Markt hinein ist eine strategische Stellschraube des Marketingmix. Werden tägliche Attacken (sog. steady state) geplant oder wird der Markt mit einer angelegten Webekampagne massiert (sog. campaigns)? Fragen, die es im Vorfeld eines Social-Media-Marketing-Projektes zu bedenken gilt.  

Die Wahl der „Kanäle„, mit denen man den Markt ansprechen möchte, stellt ein weiteres Kriterium dar. Nutzt man nur organisierte, vorher festgelegte Kommunikationskanäle oder bedient man sich öffentlicher Plattformen wie beispielsweise facebook oder Twitter.

Content“ Management ist in einem besonderen Maße für den Projekterfolg essentiell, denn dieser wird sich nur bei regelmäßig gepflegten und aussagekräftigen Content nachhaltig einstellen. Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen, sind: Kauft man Inhalte ein oder produziert man diese direkt im eigenen Unternehmen? Greift man auf vorgefertigten Content zu oder fließt der Inhalt spontan ein, wie z. B. durch Interaktionen anderer User.

Ein kurzes Zwischenfazit an dieser Stelle: Social Media Marketing ist kein wabernder, nicht zu beherrschender Flaschengeist (siehe T1). Social Media Marketing ist nicht nur planbar, es bedarf bereits im Vorfeld gründlicher Überlegungen und Planungen.

2.  Kommunikationspolitik

Betrachtet man innerhalb des Marketingmix den Sektor der Kommunikationspolitik, so treten zwei Kommunikationsstränge nebeneinander an:

Strang 1 „Werbung above the line“: klassische Werbung und Public Relations

Strang 2: „Werbung below the line: Eventmarketing, Verkaufsförderung, Direktmarketing, Productplacement, Sponsoring,  Ambiet und Guerilla Marketing

Strang 1 beinhaltet die klassische Werbung und Kommunikation in die Masse auf vorab definierten Kanälen. Es werden in kurzer Zeit Millionen von Menschen informiert. Messkriterien, ob zum Beispiel ein Werberfolg erzielt wurde, sind hier schwierig.

Strang 2, hierher ist dass Social Media Marketing angesiedelt, ist abhängig vom Erreichen einer „kritischen Masse“. Ab einer gewissen Quantität kann dieser Kanal zum Selbstläufer werden. Durch Implementierung eines Monitorings gestaltet sich die Nachweisführung einfach, inwieweit eine Kampagne, eine Website oder  ein Blogbeitrag erfolgreich ist. Mit Programmen wie Alexa oder Google Analytics lassen sich die Wertigkeiten einer Website sehr schnell analysieren.

Hier kurz zwei Bespiele von Kampagnen, die unterschiedliche Lösungen innerhalb des Marketingmix umsetzen: Audi, TUI. Bei der Audi Kampagne handelt es sich um virales Marketing, verschiedene Medien sind miteinander verlinkt und die Fans werden zur Mitarbeit motiviert. Es findet eine Symbiose von Unternehmen, Beeinflussern und Fans statt.
Weitere Links gelungener Werbeauftritte:

a dramatic surprise on a quiet square

TIC TAC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s